Wohnungsbrand St.Georgen im Attergau

Am 02.02.2012 um 23:11 Uhr wurden wir zu einem Wohnungsbrand in ein Mehrparteienhaus in der Attergaustraße gerufen. Ein Wohnungsinhaber versuchte im Mikrowellenherd eine Pizza zu erhitzen. Dabei schlief dieser ein. Nach kurzer Zeit fing die Kücheneinrichtung Feuer und verrauchte die gesamte Wohnung sowie das Stiegenhaus.

Die Person bemerkte jedoch das Feuer und konnte die Flammen noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr selbst löschen. Er erlitt dabei eine Rauchgasvergiftung und musste vom Roten Kreuz St. Georgen versorgt werden. Wir führten noch Nachlöscharbeiten durch und belüfteten das Objekt. Danach konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Eingesetzte Feuerwehren: FF St. Georgen im Attergau, FF Kogl, FF Thalham-Bergham, FF Alkersdorf
Mannschaftsstärke: 55 Mann
Zeitdauer: 0,5 Stunde

Quelle: FF St. Georgen im Attergau

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!