Wirtschaftsgebäudebrand

Wirtschaftsgebäudebrand 1

Am Nachmittag des 16. Juni 2011 wurde die Freiwillige Feuerwehr Feldkirchen bei Graz zu einem Wirtschaftsgebäudebrand im Ortszentrum von Feldkirchen alarmiert. Bereits auf der Anfahrt wies der Feuerwehr eine dunkle Rauchwolke am Himmel den Weg zum Einsatzort. Am Brandgeschehen angekommen führte der Einsatzleiter OBI Hannes Binder sofort seine Erkundungen durch. Unmittelbar darauf ließ er über die Bezirksalarmzentrale „Florian Graz-Umgebung“ die Freiwillige Feuerwehr Wagnitz als Unterstützung nachalarmieren. Während die ersten Einsatzkräfte mit der Brandbekämpfung der bereits in Vollbrand befindlichen Scheune begannen und das Übergreifen der Flammen auf das Nachbargebäude zu verhindern versuchten, stellten nachrückende Kräfte die Wasserversorgung sicher.

Durch den geschickten Einsatz der vorrückenden Trupps gelang es, die Brandausbreitung zu verhindern und einige der in der Scheune gelagerten landwirtschaftlichen Geräte zu retten. Bei den Löscharbeiten verletzte sich ein eingesetzter Feuerwehrmann leicht und wurde mit dem Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht. Nach durchgeführten Untersuchungen konnte er wieder in häusliche Pflege entlassen werden.

Die Ursache des Brandes, welcher neben der Scheune auch eine große Anzahl landwirtschaftlicher Geräte vernichtete und so einen hohen Sachschaden verursachte, ist derzeit noch unklar.

Eingesetzt waren:
FF Feldkirchen bei Graz mit KDO, ULF, RLF, VZ, MZF mit TS, PKW
FF Wagnitz
Polizei
Rotes Kreuz

Quelle: FF Feldkirchen bei Graz

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!