FF Judendorf-Straßengel: Dachstuhlbrand nach Blitzschlag

Die Feuerwehr Judendorf-Straßengel, Bezirk Graz-Umgebung, wird am Montag, den 23.05.2011, um 16.14 Uhr durch die Bezirks-Alarmzentrale zu einem Brandeinsatz mit dem Einsatzbefehl „Dachstuhlbrand in der Ringsiedlung“ alarmiert. Während einem kurzen Gewitter, das etwa zwei Stunden zuvor über Judendorf-Straßengel zieht, sucht sich ein Blitz seinen Weg über den Kamin und das Dach eines Wohnhauses in der Ringsiedlung in Judendorf-Straßengel. Nachdem die herabgefallenen Dachteile etwa zwei Stunden später von den Hausbewohnern entdeckt werden und man dadurch auf den Brand am Dachstuhl stößt, beginnen die Personen mit einem Gartenschlauch die erste Löschhilfe.

In der Folge alarmiert man die Feuerwehren von Judendorf-Straßengel, Gratwein und der Stadtfeuerwehr Graz, die mit einer Stärke von 26 Mann mit vier Fahrzeugen zum Brandobjekt abrücken. Der Einsatzleiter, Brandmeister Robert Pertzl findet bei der Erkundung heraus, dass der Brand durch die erste Löschhilfe auf die Ausbruchstelle beschränkt bleibt. Um verborgene Glutnester zu orten ordnet er an, die Dachziegel im Bereich des Brandes zu entfernen. Durch diese Maßnahme kann ausgeschlossen werden, dass sich das Feuer unbemerkt weiter ausbreiten kann.

„Brand aus!“ kann um 16.45 Uhr gegeben werden. Von Seiten der Feuerwehr wird ein Schaden in der Höhe von 10.000 Euro angenommen. Zwei Personen werden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins LKH Graz gebracht. Einsatzende um 17.30 Uhr.

Eingesetzte Kräfte:

FF Judendorf-Straßengel: RLFA 2000, TLFA 2000 mit 15 Mann
FF Gratwein: RLFA 2000 mit neun Mann
BF Graz: DLK 30 mit zwei Mann
ÖRK: RTW WERA 6 Gratkorn mit 3 Mann, NAF des AUKH Graz mit zwei Mann
PI Gratwein: 1 Streifenwagen mit 2 Mann

Quelle: FF Judendorf-Straßengel