FF Gratwein: Dachstuhlbrand am Anton Bauer Weg

Die Feuerwehr Gratwein wurde am 15.02.2011 um 02.00 Uhr zu einem Dachstuhlbrand am Anton Bauer Weg alarmiert. Am Einsatzort eingetroffen fand der Einsatzleiter OBI Johann Glauninger folgende Situation vor: Der Brand im Gebäude erstreckte sich über das Stiegenhaus und den ersten Stock bis in den Dachstuhl. Da der Einsatzleiter erkannte, dass die Feuerwehr Gratwein mit den eigenen Kräften nicht das Auslangen finden würde, ließ er die Freiwillige Feuerwehr Judendorf-Strassengel nachalarmieren.

Als erste Maßnahme wurde ein Atemschutztrupp des RLF-A Gratwein in das Brandobjekt geschickt. Da dieser erkannte, dass die Stiege in den ersten Stock baufällig und durch den Brand noch zusätzlich in Mitleidenschaft gezogen worden war beschloss der Einsatzleiter, einen weiteren Atemschutztrupp (RLF-A Judendorf) über eine Schiebeleiter in den ersten Stock des Gebäudes zu entsenden. Zusätzlich wurden die Löscharbeiten von der Außenseite des Hauses mit einem HD-Rohr und einem C-Rohr unterstützt.

Nachdem sich die ersten Löscherfolge einstellten, konnte im Innenbereich des Hauses mit dem Öffnen der Dachisolierung begonnen werden und so die noch nicht gelöschten Glutnester mittels Wärmebildkamera lokalisiert und gelöscht werden. Um 05.00 konnte "Brand aus" gegeben werden. Um 06.30 rückten beide Feuerwehren wieder ins Rüsthaus ein.

Eingesetzte Kräfte:

Einsatzleiter: OBI Johann Glauninger
RLF - A 2000/200 TLFA-2000, VF und MTF Gratwein mit 15 Mann
RLF – A 2000 und LFB-A Judendorf Strassengel mit 15 Mann
Polizei Gratwein
Rotes Kreuz Gratkorn
Gemeinde Gratwein

Quelle: FF Gratwein