BF Graz: Großeinsatz für die Grazer Feuerwehr

Tischlereibrand in der Grazer Flurgasse

Zu einem Großbrand musste heute Abend die Grazer Berufsfeuerwehr ausrücken, gleichzeitig forderten knapp 40, durch das Unwetter über Graz hervorgerufene Einsätze die beiden Feuerwehren. Vermutlich löste ein Blitzschlag das Feuer aus, der Sachschaden beläuft sich auf rund 100.000 Euro.

Am Freitagabend um 21:58 Uhr meldeten der Notrufzentrale der Grazer Berufsfeuerwehr rund 40 Notrufer einen Brand im Osten von Graz. Eine aufgelassene Tischlerei in der Flurgasse stand beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits im Vollbrand, die Flammen sowie der Rauch waren bereits weithin ersichtlich. Einsatzleiter Brandrat Ing. Heimo Krajnz konnte mit den verfügbaren Kräften den Vollbrand der Tischlerei in kürzester Zeit unter Kontrolle bringen und gegen 23:20 bereits Brand aus melden. Die Nachlösch-, und Sicherungsarbeiten werden jedoch noch bis in die frühen Morgenstunden andauern.

Im Einsatz stand die Grazer Berufsfeuerwehr mit 6 Fahrzeuge (27 Mann), die Polizei und das Rote Kreuz. Im Zuge der Nachlöscharbeiten wurde auch die Freiwillige Feuerwehr Graz hinzugezogen, die seit Beginn des Unwetters über Graz die Berufsfeuerwehr mit 3 Fahrzeugen und 21 Mann unterstützten. Die gesamte Nacht sind weiterhin 59 Männer der Grazer Berufsfeuerwehr und 9 Mann der Freiwilligen Feuerwehr in Bereitschaft.

Quelle: FW Graz
Berufsfeuerwehr Graz
FF Graz