BFV Liezen: Fahrzeugbrand in Obertressen

Am Aschermittwoch, dem 22. Februar wurde die FF Obertressen zu einem Fahrzeugbrand im Gemeindegebiet Obertressen um 22.58 Uhr alarmiert. Im sogenannten "Hennermannwald" kam ein Pkw aus ungeklärter Ursache in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und prallte gegen einem Baum. Dabei wurde der Lenker unbestimmten Grades verletzt.

Durch einen vorbeikommenden Pkw wurde der Unfall entdeckt und der bewusstlose Lenker noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte von Passanten aus seinem Fahrzeug befreit, dabei hatte er Glück im Unglück, denn das Fahrzeug begann zu diesem Zeitpunkt schon zu brennen!

Die ersteintreffende FF Obertressen begann unverzüglich mittels Feuerlöschern die Brandbekämpfung, die FF Bad Aussee mit Tank unverzüglich nachalarmiert. Nach Eintreffen des TLF Bad Aussee, das verunfallte Fahrzeug stand zu diesem Zeitpunkt bereits in Vollbrand, wurde die Brandbekämpfung mittels Schaum durchgeführt, welche nach kurzer Zeit einen Erfolg brachte!

Nachdem "Brand aus" von der Einsatzleitung Obertressen gegeben wurde, konnte das Unfallwrack mithilfe eines Traktors aus dem Wald gezogen und auf einen nahe gelegenen Ausweichplatz geschleppt werden. Nach erfolgter Reinigung der Unfallsstelle meldeten sich alle eingesetzten Einsatzkräfte nach Einrücken in ihre Rüsthäuser bei der Bezirksalarmzentrale "Florian Liezen" um 23:45 Uhr wieder einsatzbereit.

Eingesetzt waren:

FF-Obertressen KLF-A,KRF-B, 12 Mann
FF-Bad Aussee Tank BA,KDO, 9 Mann
Rotes Kreuz Bad Aussee, 5 Mann
Polizei Bad Aussee, 5 Mann

Quelle: BFV Liezen