BFV Graz-Umgebung: Kaminbrand in Frohnleiten

Am Mittwochabend, dem 6. Dezember 2006 kurz vor 19.00 Uhr brach bei einem Wohnhaus im Stadtzentrum von Frohnleiten ein Kaminbrand aus. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr Frohnleiten konnte ein Übergreifen des Brandes auf die angebauten Dachteile des Altbaues verhindert werden. Der Rauchfang wurde in Beisein des Rauchfangkehrers unter Sicherungsmaßnahmen der Feuerwehr ausgebrannt.

Um 19.15 Uhr wurde die Stadtfeuerwehr Frohnleiten zu diesem Zwischenfall am Frohnleitner Hauptplatz alarmiert. Die Feuerwehr rückte mit dem RLFA, TLF, KLF und KDO, sowie 25 Einsatzkräften aus. Nach dem Eintreffen wurde vom 1. Angriffstrupp ein Innenangriff unter schwerem Atemschutz mit einem HD-Rohr vorgetragen. Vom Trupp wurde die Umgebung um den mittlerweile sehr heißen und stark rauchenden Rauchfang gesichert und eine Brandausbreitung abgehalten. Mit der Wärmebildkamera mussten die angrenzenden Dachstuhlverbindungen auf Brandstellen abgesucht werden. Der 2. Atemschutztrupp stand Anfangs als Rettungs- und Reservetrupp zur Verfügung und löste nach der vorgesehenen taktischen Einsatzzeit den 1. Trupp ab.

Mittlerweile war auch schon ein Rauchfangkehrmeister aus Frohnleiten am Brandort eingetroffen und ließ unter den Sicherungsmaßnahmen der Feuerwehr den Kamin ausbrennen. Dabei musste die Kräfte fallweise die aus dem Kamin fallenden brennenden Rußbrocken mit der Kübelspritze löschen.

Quelle: ABI d.F. Peter Kirchengast
BFV Graz-Umgebung