FF Strasshof: Wasserboiler überhitzte

Am frühen Abend des 12. Oktober 2006 wurde die Feuerwehr Strasshof zu einem vermutlichen Kellerbrand nur unweit des Feuerwehrhauses gerufen. Beim Eintreffen am Einsatzort drang Rauch aus dem Kellergeschoß des Hauses. Die Hausbesitzerin wartete bereits auf die Einsatzkräfte und teilte dem Einsatzleiter mit, dass es sich vermutlich um einen Schaden an dem im Keller montierten Warmwasserboiler handle.

Der Einsatzleiter HBI Fischer ließ daher einen Atemschutztrupp zur Erkundung in den Keller vorrücken. Dieser stellte fest, dass der Boiler vermutlich überhitzte und es daher zur Rauchentwicklung kam. Nach der Stromabschaltung wurde das stark erhitzte Wasser über die Hauswasserleitung abgelassen. Die Bahnhofstraße war für die Dauer des Einsatzes gesperrt.

Der Einsatz konnte nach 30 Minuten beendet werden.

Eingesetzt waren:

1 Rüstlöschfahrzeug
1 Tanklöschfahrzeug
1 Kommandofahrzeug
mit 15 Einsatzkräften

Quelle: FF Strasshof an der Nordbahn