FF Gänserndorf: Wohnhausbrand mit Menschenrettung

25 Bewohner aus Flammen gerettet

Großalarm für Feuerwehren und Rettungsdienst - eine Bewohnerin sprang aus dem Fenster der brennenden Wohnung. Mehrere eingeschlossene Personen mussten über die Drehleiter gerettet werden.

Aus bislang unbekannter Ursache kam es in den Morgenstunden des 19. Dezember in einer Wohnhausanlage in der Lobauerstraße 63 in Gr. Enzersdorf zu einem Wohnungsbrand. "Explosionsartig breiteten sich die Flammen aus" - so eine durch Hilferufe aufgeweckte Augenzeugin. Der Brand bereitete sich innerhalb kürzester Zeit über die ganze Wohnung aus. Die Flammen schlugen mehrere Meter aus dem Fenster der Erdgeschoßwohnung und breiten sich auf die darüber liegende Wohnung aus.

Bei Eintreffen der örtlichen Feuerwehr stand die Wohnung bereits in Vollbrand. Eine Frau sprang in Panik aus der in Flammen stehenden Wohnung im Erdgeschoß. Sie wurde dabei schwer verletzt.

Die Bezirksalarmzentrale Mistelbach löste Alarmstufe 3 aus. Insgesamt wurden 5 Feuerwehren alarmiert. Auch der Katastrophenzug des Roten Kreuzes wurde alarmiert. Eine Armada an Feuerwehrleuten, Notärzten und Sanitätern setzte sich in Bewegung.

Der gesamte Gebäudekomplex war stark verqualmt - mehrere Personen standen Hilfe rufend an den Fenstern. Zur Unterstützung bei der Menschenrettung alarmierte der Einsatzleiter der Feuerwehr Gr. Enzersdorf den Löschzug der Feuerwehr der Stadt Gänserndorf, bestehend aus Drehleiter und Tanklöschfahrzeug 3000.

Mit zwei Drehleitern wurden die eingeschlossenen Personen aus ihren Wohnungen gerettet. Insgesamt mussten 25 Bewohner aus der Wohnhausanlage gerettet werden. Parallel dazu wurde die Brandbekämpfung sowohl im Innenangriff, als auch über die Fenster vorgenommen. Das Gebäude wurde mit mehreren Druckbelüftern rachfrei gemacht.

Zwei Bewohner wurden schwer verletzt - insgesamt mussten 25 Bewohner in die umliegenden Krankenhäuser mit Rauchgasvergiftungen und Verbrennungen eingeliefert werden.

Nach drei Stunden rückte der Löschzug der Feuerwehr der Stadt Gänserndorf wieder ins Feuerwehrhaus ein.

Eingesetzte Kräfte:

Löschzug der Feuerwehr Gänserndorf
FF Gr. Enzersdorf
FF Raasdorf
FF Oberhausen
FF Wittau

Katastrophenzug des Roten Kreuzes
1 Notarzthubschrauber des ÖAMTC
1 NAW RK Gänserndorf
1 Notarzteinsatzfahrzeug
1 mobile Leitstelle der Wiener Rettung
5 RTW

Quelle: FF Gänserndorf