FF Gänserndorf: Pensionistin vor Flammen gerettet

Küche stand in Vollbrand - Pensionistin gerettet

Aus bislang unbekannter Ursache brach im Einfamilienhaus der Pensionistin ein Brand aus. Der Brand dürfte vermutlich in der Küche entstanden sein. In den Nachmittagsstunden des 31. Oktobers wurden die Einsatzgruppe "Wärmebildkamera" der Feuerwehr Gänserndorf, sowie die Löschzüge der Feuerwehren Strasshof und Deutsch-Wagram zu einem Zimmerbrand in die Deutsch-Wagramer-Straße in Strasshof alarmiert

Beim Eintreffen am Einsatzort standen die Küche sowie ein angrenzendes Zimmer bereits in Vollbrand. Das alte Einfamilienhaus war zur Gänze verraucht. Durch das rasche Vorbringen zweier Löschleitungen und einem effizienten Innenangriff konnte ein Übergreifen auf andere Räumlichkeiten sowie vor allem auf benachbarte Gebäude verhindert werden. Das Team des Notarztwagen Gänserndorfs kümmerte sich um die verletzte Pensionistin.

Der Einsatztrupp der Wärmebildkamera drang in das Objekt vor und kontrollierte die durch den Brand stark belastete Zwischendecke nach weiteren Glutnestern. Das gesamte Objekt wurde nach so genannten "Hot Spots" abgesucht.

Insgesamt standen 55 Feuerwehrleute mit 10 Fahrzeugen im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte:

Feuerwehr der Stadt Gänserndorf - Einsatzgruppe "Wärmebildkamera"
Feuerwehr Strasshof
Feuerwehr Deutsch Wagram

Notarztwagen Gänserndorf
1 Streife der Gendarmerie

Quelle: FF Gänserndorf