FF Strasshof: Wohnhausbrand in Deutsch Wagram

Am 01. Juni um 12:38 Uhr wurde die Feuerwehr Strasshof über Totalalarm zu einem Wohnhausbrand nach Deutsch Wagram gerufen. Nach fünf Minuten rückten drei Einsatzfahrzeuge aus. Vor Ort waren bereits die Kräfte der Feuerwehren Deutsch Wagram und Aderklaa mit den Löscharbeiten beschäftigt. Der Brand konzentrierte sich auf den hölzernen Zubau des Hauses.

Der Eigentümer des Hauses erlitt bei ersten Löschversuchen Verbrennungen unbestimmten Grades und wurde mit dem Christophorus Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Unsere Tätigkeiten bei diesem Einsatz beschränkten sich auf Nachlöscharbeiten, zerlegen der hölzernen Innenverkleidung und Kontrolle des Dachbodens. Mit Hilfe der Wärmebildkamera des Bezirkes Gänserndorf wurde das Objekt auf versteckte Brandstellen nachuntersucht.

Seitens der Feuerwehr Strasshof waren eingesetzt:
RLFA 2000
DLK-18
TLFA 2000
und 18 Personen,

sowie Einsatzkräfte der Feuerwehren Deutsch Wagram, Aderklaa und Gänserndorf, Gendarmerie Deutsch Wagram, Rotes Kreuz Gänserdorf und ein Christophorus Notarzthubschrauber.

Quelle: FF Strasshof an der Nordbahn