FF Gänserndorf: Brand im Erlebnislokal Bohrturm

In den frühen Morgenstunden wurde die Feuerwehr Gänserndorf zu einen Brandverdacht im Objekt in die Bahnstraße 17 (Erlebnislokal Bohrturm) von Florian Mistelbach alarmiert. Bei der Anfahrt des ersten Fahrzeuges wurde massive Rauchentwicklung bei dem Objekt wahrgenommen. Sofort wurde Gesamtalarm der Feuerwehr Gänserndorf, sowie Alarmstufe 2 ausgelöst.

Der Löschzug Gänserndorf (Kommandofahrzeug, Tanklöschfahrzeug 3000 und Drehleiter) nahm nach der gewaltsamen Öffnung der Eingangstüre ein C-Rohr im Innenangriff vor. Parallel dazu wurde das Objekt mittels Überdruckbelüfter belüftet, sowie die Gaszufuhr gesperrt. Nachdem die weiteren Kräfte der Feuerwehr Gänserndorf eingetroffen sind, wurde ein zweites C-Rohr im Innenangriff im Dachbereich vorgenommen, da starker Rauchaustritt aus der Dachhaut vorhanden war. Nach Eintreffen der Ergänzungskräfte aus Strasshof und Weikendorf wurden die im Innenangriff befindlichen Kräfte abgelöst und ein Atemschutzsammelplatz errichtet.

In weiterer Folge wurde die Dachhaut über die Drehleiter Gänserndorf geringfügigst geöffnet um den Rauchabzug zu verstärken. Da nicht auszuschließen war, dass sich weitere Glutnester in der Zwischendecke befinden, wurde das Objekt mittels Wärmebilkamera kontrolliert und keine weitere Gefährdung festgestellt. Dadurch konnte um 06:58 Brand aus gegeben werden.

Eingesetzte Kräfte:

6 Fahrzeuge der Feuerwehr Gänserndorf
5 Fahrzeuge der Feuerwehr Strasshof
3 Fahrzeuge der Feuerwehr Weikendorf

1 Feuerwehrarzt Dr. Cserko
1 KTW des RK Gänserndorf
1 Streife der Gendarmerie

Quelle: FF Gänserndorf