FF Traiskirchen: Fahrzeugbrand nach Verkehrsunfall

Am Samstag, den 13.12.2003 wurde um 03:09 Uhr die Feuerwehr Traiskirchen-Stadt mit Sirene und Funkmeldeempfänger zu einem Brandeinsatz alarmiert. Innerhalb kürzester Zeit rückte Tank Traiskirchen gefolgt von Rüst- und Voraus-Traiskirchen mit 10 Mann aus.

Auf der Südautobahn hatte es auf Höhe der Ausfahrt Wr. Neudorf einen Auffahrunfall zweier Fahrzeuge gegeben, wobei ein Fahrzeug in Brand geraten war. Verletzt wurde bei diesem Unfall glücklicherweise niemand. Mittels Hochdruckrohr wurde das Fahrzeug, das über die beiden mittleren Fahrspuren stand, gelöscht. Anschließend wurde das Wrack mit dem Kran vom Schweren Rüstfahrzeug auf den Pannenstreifen verbracht sowie die Fahrbahn von umher liegenden Fahrzeugteilen gereinigt.

Während des gesamten Einsatzes war die A2 komplett gesperrt. Nach etwas mehr als 40 Minuten konnte die Feuerwehr ihren Einsatz beenden und wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Quelle: FF Traiskirchen