FF Gänserndorf: Gasaustritt in Gemeindebau

Die Feuerwehr Gänserndorf musste in den Abendstunden des 07. Novembers zu einem vermuteten Gasaustritt in einem Gemeindebau ausrücken. Um 18:49 kam die Einsatzmeldung "Gasgeruch in Wohnzimmer - in der Schönkirchnerstraße in Gänserndorf". Die Wohnungseigentümer der Paterwohnung hatten starken Gasgeruch wahrgenommen. Ein Mann klagte über starke Übelkeit und Schwindel.

Die Feuerwehr Gänserndorf rückte mit 5 Fahrzeugen, Kommandofahrzeug, Tanklöschfahrzeug 3000, Tanklöschfahrzeug 2000, Drehleiter und Mannschaftstransportfahrzeug zum Einsatzort aus. Bei der Erkundung wurde leichter Gasgeruch in der betreffenden Wohnung wahrgenommen. Sofort wurde der Gashaupthahn und die Gaszufuhr an der Therme abgesperrt. Die Räumlichkeiten wurden gelüftet.

Der Bewohner wurde vom anwesenden RTW-Team behandelt.

Weiters wurde auch der Störungsdienst für Gasgebrechen der EVN alarmiert. Die EVN übernahm das weitere Vorgehen, so dass die Feuerwehr Gänserndorf nach 30 min wieder ins Feuerwehrhaus einrücken konnte.

Anwesende Kräfte:

5 Fahrzeuge und 23 Mann der Feuerwehr Gänserndorf
1 RTW des RK Gänserndorf
1 Streife der Gendarmerie

Quelle: FF Gänserndorf