BFKDO Jennersdorf: 23 neue Funkleistungsabzeichenträger

Seit dem letzten Wochenende ist der Bezirk Jennersdorf um 23 Kameraden mit absolvierten Funkleistungsabzeichen reicher. 20 Kameraden traten in der Wertungsklasse Bronze an, drei in der Klasse Silber. Abschnittsfeuerwehrkommandant OBI Reinhard Poglitsch (FF Minihof-Liebau) sowie OFM David Lex (FF Mogersdorf-Berg) konnten dabei die Maximalpunkte in der Kategorie Bronze und LM Christian Lipp (FF St.Martin/Raab-Berg) die Maximalpunkte in der Kategorie Silber erreichen.

6 Wochen lang übten die Teilnehmer gemeinsam mit dem Ausbilderteam des Bezirkes Jennersdorf unter der Leitung des Referenten für Alarm- und Nachrichtenwesen, HBI Dip.- Ing. Matthias Brückler, für diese Leistungsprüfung. Über 320 Feuerwehrmitglieder traten beim "Landesfeuerwehrleistungsbewerb um das Funkleistungsabzeichen in Bronze bzw. Silber" an. Dieser Leistungsbewerb stellt die Abrundung der Funkausbildung auf Orts-, Abschnitts- und Bezirksebene dar. In vier Stationen (Gerätekunde, Arbeiten mit der Sirenensteuerendstelle, Einsatzablauf, sowie die Beantwortung von Fragen aus einem Katalog und Buchstabieren) mußten die Bewerber ihr Fachwissen unter Beweis stellen.

Gesamt gibt es im Bezirk Jennersdorf 180 Feuerwehrkameraden, die sich bisher der Funkleistungsprüfung in Bronze, Silber oder Gold unterzogen haben.

Quelle: BFKDO Jennersdorf

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner