BFKDO Jennersdorf: Endlich wieder Feuerwehrleistungsbewerbe

Nach zweijähriger Zwangspause, bedingt durch Corona, konnten nun endlich wieder die Bezirks-Feuerwehrleistungsbewerbe in Bronze und Silber abgehalten werden. Im Bezirk Jennersdorf hatte die Feuerwehr Welten am Samstag, den 11.06.2022 die Ehre, diese Bewerbe austragen zu dürfen. Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten wurde die Veranstaltung im benachbarten St. Martin/Raab durchgeführt.

Bewerbsleiter Bezirkskommandant - Stellvertreter BR Franz Windisch konnte am Bewerbstag 26 Gruppen, welche auch in verschiedenen Klassen angetreten sind, begrüssen.

Beim Feuerwehrleistungsabzeichen in Silber wird quasi ein Löschangriff simuliert. Beim Löschangriff heißt es genau zu arbeiten und die A-Saugschläuche in Windeseile zu kuppeln. Wenn dies geschafft ist, erfolgt der Angriff: Mehrere C-Löschleitungen werden ausgezogen. An vorderster Front führen zwei Feuerwehrmitglieder das Strahlrohr. Erst wenn der Befehl "Wasser marsch" ertönt, wird die Zeit gestoppt. Die Besten der Besten schaffen den Löschangriff in rund 30 Sekunden - und das fehlerfrei.

Um solche Höchstleistungen zu erzielen, bereiten sich diese Gruppen bereits Monate intensiv auf die Herausforderung vor. Bei jedem Schritt, bei jeden Handgriff muss das Timing perfekt passen und genau abgestimmt sein. Und da es sich um einen Teambewerb handelt, wird dem Zusammenspiel der einzelnen Mitglieder höchste Aufmerksamkeit geschenkt. Denn: Nur gemeinsam ist man stark. Und schnell. Eine Gruppe besteht aus 8 Mitgliedern, die sich quasi blind vertrauen müssen.

Die Landesfeuerwehrleistungsbewerbe in Bronze und Silber finden am 01. Juli in Oberpullendorf statt.

Bewerbsleiter BR Franz Windisch durfte als Ehrengäste u. a. BR Bernhard Hirczy, LAbg. Ewald Schnecker, den Hausherren Bgm. Franz Kern sowie Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Ing. Franz Kropf und Bezirkshauptmann wHR DDr. Hermann Prem begrüßen. Weiters waren zahlreiche politische Gemeindevertreter, Mitglieder des Bezirksfeuerwehrkommandos Jennersdorf, des Bereichskommandos Fürstenfeld und ehemalige Höhere Feuerwehrführer anwesend. Der Musikverein St. Martin/Raab umrahmte die Eröffnung und den Festakt feierlich.

Zum Bezirkssieger im traditionellen Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze A kürte sich St. Martin an der Raab-Berg mit 415,20 Punkten, vor Eisenberg a.d. Raab und Oberdrosen. In der Gäste-Wertung sicherte sich Hirzenriegl (Bez. Südoststeiermark) den Sieg mit 404,78 Punkten. Die Damen-Wertung sicherte sich Rudersdorf-Berg mit 387,21 Punkten.

Den Parallelbewerb, in dem die neun schnellsten Gruppen des Tages angetreten sind, holte sich Hirzenriegel mit einer sehr starken Zeit von 30,39 Sekunden vor St. Martin an der Raab-Berg (37,25 Sekunden + 10 Fehlerpunkte) und Minihof-Liebau (50,92 Sekunden + 10 Fehlerpunkte).

Quelle: BFKDO Jennersdorf

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner