SymbolfotoSymbolfoto

Siegerehrung der NÖ Landesfeuerwehrleistungsbewerbe

LH Mikl-Leitner: „Nicht nur Leistungsvergleich, sondern auch Leistungsschau“

St. Pölten (OTS/NLK) – In Gastern im Bezirk Waidhofen/Thaya haben an diesem Wochenende die 68. Niederösterreichischen Landesfeuerwehrleistungsbewerbe stattgefunden. Heute, Sonntag, wurde die Siegerverkündung vorgenommen, an der auch Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner teilnahm. Weitere Vertreter des Landes waren u. a. auch LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Landesrat Gottfried Waldhäusl und die 3. Präsidentin des NÖ Landtages Karin Renner.

Die Landesfeuerwehrleistungsbewerbe seien „nicht nur ein Leistungsvergleich, sondern auch eine Leistungsschau“, gratulierte die Landeshauptfrau den Feuerwehren zu der hier gezeigten Schlagkraft. Die Freiwillige Feuerwehr sei „eine tragende Säule unserer Sicherheitsfamilie in Niederösterreich“, betonte sie, und meinte zu den Feuerwehrkameradinnen und –kameraden: „Jeder einzelne und jede einzelne von Ihnen ist ein ganz großes Vorbild, Sie alle stehen für das Miteinander in Niederösterreich“. Die Landeshauptfrau dankte für die Zusammenarbeit zwischen den Feuerwehren und dem Land Niederösterreich: „Wir können uns auf die Feuerwehren verlassen und die Feuerwehren können sich auf uns verlassen“.

Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner dankte den Feuerwehrmitgliedern für die Leistungen im Bewerb, aber auch bei Einsätzen: „Wenn es darum geht in Einsatz zu gehen, seid ihr diejenigen, die für die Mitmenschen da sind. Dafür ein herzliches Danke“.

Als Sieger im Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen Silber Klasse A wurde die Bewerbsgruppe Thallern 1 ausgezeichnet, der zweite Platz ging an Großharras 1 vor Aigen 2. Die Wertung Silber Klasse A bei den Damen gewann die FF Maria Raisenmarkt.

Den Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen Bronze Klasse A gewann die Bewerbsgruppe Krenstetten 2 vor Großharras 1 und der FF Trattenbach. Bei den Damen gewann diese Wertung Großharras 2.

Im Feuerwehrleistungsabzeichen Silber Klasse B ging Grimmenstein-Kirchau 2 vor Randegg 1 und Weigelsdorf 2 als Sieger hervor. Bronze Klasse B gewann Kirnberg 3 vor Thallern 2 und Hub-Lehen 2.

Der Ehrenpreis für die beste Gruppe der Bundesländer ging an die Feuerwehr Weeg 2 aus Oberösterreich, der Preis für die beste Gruppe aus dem Ausland an die Feuerwehr Möllenbeck aus Deutschland.

Nähere Informationen: www.lflb2018.at.

Quelle: APA-OTS