Grundausbildung GAB 1 im Abschnitt 6 des BFVGU

Ein dutzend Feuerwehrmitglieder nahm an der heurigen Grundausbildung GAB 1 teil. Aufgrund des neuen Wissenstest-Termins konnte die Ausbildung für die jungen Damen und Herren, die sich entschieden haben, ihre Freizeit der Feuerwehr zu widmen, erst mit Verspätung aufgenommen werden.

An den Ausbildungsstätten, bei den jeweiligen Feuerwehren, fand das Ausbilderteam um OBI Hannes Koch (FF Eisbach-Rein) ideale Bedingungen vor, um die Theorie und Praxis des Feuerwehrwesens zu vermitteln.

Erstmals wurde am vergangenen Wochenende, vor dem malerischen Stift Rein, die Grundausbildung GAB 1 und die Wissens- und Fertigkeitsüberprüfung im Abschnitt 6 nach neuen Richtlinien abgehalten. Dabei mussten jeweils ein Übungseinsatz als Löschgruppe und als eine Technische Gruppe absolviert werden. Ein Test, bei dem eine Auswahl aus 200 Fragen zu lösen ist, ergänzte die Wissensüberprüfung.

Die Mitglieder der Feuerwehrjugend, die in den Aktivstand übertreten, sowie die Mitglieder mit dem Dienstgrad Probefeuerwehrmann haben mit vollem Engagement die Module bewältigt und die Prüfung vor dem Beauftragten für die Grundausbildung im Bereich Graz-Umgebung, HBIdF Josef Reiter (FF Kainbach b. Graz) und dem Beauftragten für das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze und Silber im Bereich Graz-Umgebung, HBI Markus Hubmann (FF Fernitz) mit Bravour bestanden.

Quelle: BFVGU – OBM Roman Hußnigg