FF Rietz: Internetauftritt zählt zu den besten Österreichs

FF Rietz: Internetauftritt

Bereits zum 6. Mal veranstaltet die Firma Dräger Safety Austria unter der Schirmherrschaft des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes den Feuerwehr-Website-Wettbewerb. Alle zwei Jahre haben alle österreichischen Feuerwehren die Möglichkeit ihre Website anzumelden und von einer Jury mit bis zu 5 Helmsymbolen bewerten zu lassen.

Im Jahr 2011 wurde unser Internetauftritt bereits mit 4 Helmsymbolen ausgezeichnet und so wurde der Beschluss gefasst die Website weiterhin zu verbessern und sich erneut dem Urteil der unabhängigen Fachjury zu stellen. In unzähligen Arbeitsstunden wurde (und wird auch weiterhin) unser Internetauftritt aktualisiert, gewartet und erweitert.

Seit Ende Februar wurden über 500 österreichische Feuerwehr-Websites von der Jury begutachtet und bewertet. Am Freitag den 3. Mai gab die Firma Dräger, mit den 30 Finalisten, ein erstes Ergebnis bekannt. Es freut uns sehr, dass auch unsere Website zu den besten 30 zählt und wir somit auch zur Abschlussgala am 23. Mai, im Design Center Linz eingeladen worden sind.

Nach einem tollen Empfang begann die Festveranstaltung, wo die Ehrengäste, darunter Vize-Präsident des österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes Franz Humer sowie Johann Karmel, Geschäftsführer der Firma Dräger Safety Austria die Begrüßung der 30 Finalisten vornahmen. Wie bereits in den letzten Jahren, führte Josef Broukal durch die Veranstaltung und begann mit der Verkündung des ersten 10er Blocks. In den Pausen wurde die Veranstaltung durch die Vorführungen von LUCCA, dem Staatsmeister der Mental-Magie, aufgelockert und das Publikum in Staunen versetzt. Am Ende des zweiten Blocks wurde dann auch die Feuerwehr Rietz auf die Bühne gebeten, um die Urkunde und somit die Auszeichnung der Website mit 5 Helmen entgegen zu nehmen. Somit stand aber leider auch fest, dass wir es leider nicht unter die Top 10 von Österreich geschafft haben. Bevor es beim letzten 10er Block, den Top 10, zur Verkündung des Bundessiegers kam, gab es eine kleine Überraschung. Nicht die besten drei Websites wurden vorgestellt, sondern sogar die besten vier, denn es gab zwei zweite Plätze.

Letztendlich gewannen die Kameraden der FF Tadten (Burgenland), nach 2011 zum zweiten Mal den Bewerb. den zweiten Platz teilten sich die Feuerwehren Aldrans (Tirol) und Riezlern (Vorarlberg), vierter wurde die Feuerwehr Deutschfeistritz (Steiermark).

Nähere Informationen zu Bewertungskriterien, Mitglieder der Fachjury, Preisen, … finden Sie unter www.draeger.at/fww.

Quelle: Simon Paregger , FF Rietz