Keine Weihnachtspause für Freiwillige Feuerwehren Niederösterreich

LH-Stv. Pernkopf und Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner bedanken sich bei Kameradinnen und Kameraden

St. Pölten (OTS) - Aktuell stehen eine Vielzahl an Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehren Niederösterreichs im Dauereinsatz. Ein Sturm hat unser Bundesland seit donnerstagabends fest im Griff und verkürzt unseren Freiwilligen somit die Vorweihnachtszeit. Laut Wetterprognosen wird dieser die nächsten Tage andauern, nichts desto trotz beginnt dieser Tage die stille Zeit im Jahr. „Danke den vielen Kameradinnen und Kameraden, die in diesen Stunden und auch während den Weihnachtsfeiertagen für die Sicherheit der Landsleute da sind. Alle Alarmzentralen sind rund um die Uhr besetzt, um im Ernstfall möglichst schnell Hilfe entsenden zu können,“ geben Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Faharfellner und LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf bekannt.

Fahrafellner führt aus: „Egal ob Sturmschäden, der Christbaum brennt oder sich ein Feuerwehrkörper verirrt, wir werden da sein – eine Pause gibt es für die Feuerwehr auch zu Heilig Abend oder zum Jahreswechsel um Mitternacht nicht.“ Beide appellieren aber an die Bevölkerung vorsichtig und mit Hausverstand zu agieren: „Meiden Sie unnötige Gefahren im Freien, lassen Sie keine Kerzen unbeaufsichtigt brennen und gerade an Silvester Vorsicht beim Umgang mit Pyrotechnik und Rücksicht auf die geltenden Vorschriften.“

„Der Dienst an der Gesellschaft, den unsere Niederösterreichischen Feuerwehren jedes Jahr leisten, ist insbesondere an Familienfeiertagen wie Weihnachten und Silvester nicht selbstverständlich“, betont LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und sagt weiter: „Niemand möchte in Notlage geraten – schon gar in einer Zeit, die von Glück und Freude bestimmt sein sollte. Zu wissen, dass wir uns alle dennoch rund um die Uhr auf unsere Florianis verlassen können, ist unbezahlbar.“

Quelle: APA-OTS

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner