Jahresbericht 2001 FF Kuchl

Einen enormen Zuwachs sowohl von Einsätzen und Übungen sowie an Gesamteinsatzstunden hatte die FF Kuchl im vergangenem Jahr zu verzeichnen. Bei 13 Brandeinsätzen und bei 85 Technischen Hilfeleistungen konnten die Feuerwehrmänner der Hauptwache Markt und des Löschzug Jadorf in Not geratenen Menschen helfen.
Bei der kürzlich abgehaltenen Mitgliederversammlung wurde der Jahresbericht 2001 vorgelegt und durch eine sehr gelungene Power-Point-Präsentation, erstellt durch Schriftführer Gerhard E., den Anwesenden auch visuell näher gebracht. Die Ehrengäste, Bürgermeister Pius Z., Bezirksfeuerwehrkommandant OBR B. Nikolaus aus Golling und Abschnittsfeuerwehrkommandant BR T. Josef aus Hallein, bedankten sich für die Einsatzbereitschaft der Kuchler Wehr.
Ortsfeuerwehrkommandant HBI Rupert U. berichtete von den Aktivitäten im abgelaufenem Jahr und zeigte sich erfreut, dass trotz der hohen Anzahl von 98 Einsätzen, keine Großereignisse in Kuchl zu bewältigen waren. Ein Schwerpunkt, die Öffentlichkeitsarbeit, wurde durch eine eigene Feuerwehrzeitung, die viermal erschien und durch die erste offizielle Feuerwehr-Homepage im Tennengau, verwirklicht. Unter www.ff-kuchl.at ist die Feuerwehr Kuchl im Internet vertreten und wurde in den vergangenen zwei Monaten schon 3000 mal aufgerufen.

Ein besonderer Schritt zur gesicherten Nachwuchsarbeit war auch die Gründung einer eigenen Feuerwehrjugendgruppe, zu der sich auf Anhieb 17 Jugendliche gemeldet haben.
Insgesamt wurden für Organisation, Einsätze, Schulung und Ausbildung 10.976 Gesamtstunden aufgewendet, davon vom Löschzug Jadorf 3.101 Stunden. Eine so hohe Anzahl hatte die FF Kuchl bisher in ihrer Geschichte nicht zu verzeichnen.

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!