FF Herzogenburg-Stadt - Wieder einmal gefordert

Zwei Einsätze an einem Tag: Die FF Herzogenburg-Stadt wurde wieder einmal gefordert. Am 22.12.2001 gegen 12Uhr gab es einen Brandmeldeanlagen-Täuschungsalarm, in einem großen Herzogenburger Betrieb barst ein Wasserohr, überflutete den E-Versorgungsschacht und löste so Alarm aus. Die 3 alarmierten Feuerwehren wurden aber schnell Herr der Lage.

Um 22:50 gingen die Piepserl abermals los: Fahrzeugbergung auf dem S33-Begleitweg. Ein Auto mit Wiener Kennzeichen geriet auf dem Begleitweg der Kremser Schnellstraße (S33) in eine Schneewechte und konnte nicht mehr weiterfahren. Mittels Seilwinde des neuen RLFA-2000, dass wir vor 2 Wochen in Dienst stellen konnten, war es eine leichte Aufgabe das Fahrzeug schonend zu bergen.

Da bei diesem Einsatz nicht klar war, ob das betreffende Fahrzeug noch fahrtüchtig sei, rückte das VFA mit Ladekran ebenfalls aus.

Mehr Informationen dazu, gibt es auf unserer Homepage www.ff-herzogenburg.at

Auf diesem Weg möchten die Kameraden der FF Herzogenburg-Stadt auch allen fröhliche und friedliche Weihnachten wünschen!

Quelle: online eingereicht von "schmiddy"