Feuer im Bastelzimmer

Bei Bastelarbeiten an einem Mopedmotor hat am Abend des 30. Oktober 2001 kurz vor 19.30 Uhr der Bastelraum in einem Einfamilienwohnhaus Feuer gefangen. Beim Eintreffen der Feuerwehr Thalheim bei Wels war der kleine Raum stark verraucht und bereits stark erhitzt.
Der Geistesgegenwart der Hausbesitzer ist es zu verdanken, dass sich das Feuer nicht entwickeln konnte – sie haben nach ersten erfolglosen Löschversuchen die Türe zu dem Zimmer geschlossen. Mit einer Kübelspritze konnte das glimmende Feuer gelöscht, das Brandgut durch ein Fenster ausgebracht und endgültig abgelöscht werden. Die Räume im Erdgeschoss wurden hinter dem unter schwerem Atemschutz vorgehendem Angriffstrupp mit einem Hochleistungslüfter rauchfrei gemacht. Bei den Nachlöscharbeiten kamen weitere Fallen für die Einsatzkräfte zum Vorschein: Alte Gaskartuschen, Mopedmotoren mit nicht völlig geleerten Benzintanks, Wäsche, Waschmaschinen und andere für eine Bastelwerkstatt übliche Materialien. Um völlig sicher zu gehen und jede weitere Brandgefahr ausschließen zu können, wurde mit der Wärmebildkamera der Nachbarfeuerwehr Wels das Raum abgesucht – das Ergebnis war negativ.

Eingesetzt: Feuerwehr Thalheim (drei Einsatzfahrzeuge, 22 Mann), Bergerndorf (zwei Einsatzfahrzeuge, elf Mann), Edtholz (ein Einsatzfahrzeug, elf Mann), Wels (1 Einsatzfahrzeug, zwei Mann).

Bildmaterial finden Sie auf der website der Feuerwehr Thalheim