Schwerer Verkehrsunfall auf der B 320 bei Gröbming / Steiermark

Am 18.04.2001 kam um ca. 16.20 Uhr ein aus Schladming kommender Pkw zwischen Pruggern und Gröbming - am Simeterbühel - aus unbekannter Ursache von der Ennstalbundesstraße ab und stürzte eine steile Böschung ca. 25 m weit hinunter. Der Wagen prallte anschließend gegen einen Baum und blieb am Dach liegen. Das Rote Kreuz Gröbming meldete sofort nach dem Eintreffen am Unfallort, dass die Feuerwehr dringend benötigt werde, um ein noch weiteres Abstürzen
des Fahrzeuges zu vermeiden.Nach Sirenenalarmierung durch Florian Liezen rückte die Feuerwehr Gröbming mit LFB-A und MTF-A, mit insgesamt 19 Mann unverzüglich zur Unfallstelle aus. Beim Eintreffen teilte das Rote Kreuz mit, dass eine unbekannten Grades verletzte Person im PKW eingeschlossen ist. Das Fahrzeug wurde mittels Greifzug gesichert und
anschließend die Fahrertür soweit wie möglich mit dem hydraulischen Spreizer geöffnet. Der Verletzte wurde aus den Gurten geschnitten und aus dem Fahrzeug befreit. Von den beiden anwesenden Notärzten versorgt, wurde er die steile Böschung
hinaufgetragen und anschließend dem Roten Kreuz, welches mit RTW, NEF und Rettungshubschrauber (Christoph Aigen) vor Ort war, übergeben. Die B 320 war ca. für eine Stunde für den gesamten Verkehr gesperrt.

Fotos gibt's auf der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Gröbming!