Monatliches Archiv August 2018

Dachbrand in Wien-Favoriten

Bei Arbeiten auf dem Dach eines sechsgeschossigen Wohngebäudes in der Favoritner Kundratstraße ist aus bisher unbekannter Ursache ein Brand ausgebrochen. Als die alarmierten Feuerwehrleute eintrafen, waren bereits Flammen und dichter schwarzer Rauch auf dem Dach zu sehen. …weiterlesen

Webmaster


Geschäftsbrand in Kremser Altstadt

Gegen 1:15 Uhr morgens wurde am 31. August 2018 die Feuerwehr Krems zu einem Brand in die Kremser Altstadt alarmiert. Durch eine ausgelöste Alarmanlage wurde die Polizei zu einem Imbiss in der Oberen Landstraße gerufen, welche beim Eintreffen ein völlig verrauchtes Geschäftslokal vorfand und daraufhin die Feuerwehr alarmierte. …weiterlesen

Webmaster


Fahrzeug stand im Springbrunnen

Ternitz: Zu einem kuriosen Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr Ternitz-Rohrbach am Freitag, den 31.August gegen 00:11 Uhr gerufen. Ein Personenkraftwagen steht am Kreisverkehr Nähe der Dammstraße, lautete die Alarmierung von seitens der Bezirksalarmzentrale Neunkirchen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte traute man seinen Augen nicht. …weiterlesen

Webmaster


Menschenrettung nach Verkehrsunfall

Verkehrsunfall mit Menschenrettung lautete die Alarmierung der Feuerwehren Ternitz-Pottschach und Ternitz-St.Johann. Eine Lenkerin ist aus noch unbekannter Ursache am 30.August in der Franz-Samwaldstraße in Pottschach gegen eine Straßenlaterne gekracht. Bis zum Eintreffen der Feuerwehrkräfte wurde die Dame vom Rettungsdienst des Arbeitersamariterbund erstversorgt. …weiterlesen

Webmaster


Symbolfoto

Im Einsatzfall schnell zur Stelle: NÖ Gebietskrankenkasse unterstützt Mitarbeiter, die sich bei Hilfsorganisationen engagieren

(St. Pölten/OTS) – Die NÖ Gebietskrankenkasse schätzt das Engagement ihrer Mitarbeiterinnen und Mitar­beiter bei freiwilligen Hilfsorganisationen und greift ihnen jetzt unter die Arme. In einer Be­triebsvereinbarung regelt die NÖGKK die Teilnahme an Einsätzen und Fortbildungsein­heiten während der Dienstzeit. „Wenn die Sirene heult, muss alles schnell gehen. Um im Ernstfall keine Zeit zu vergeuden, wollten wir ein möglichst rasches Genehmigungsproze­dere festlegen“, sagte NÖGKK-Obmann Gerhard Hutter bei einer gemeinsamen Presse­konferenz mit Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner am Donnerstag in St. Pölten. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind deshalb vom Dienst freigestellt und erhalten auch für die Zeit des Einsatzes ihr Gehalt“, so der Obmann weiter. …weiterlesen

Webmaster