Monatliches Archiv Februar 2010

Seit gestern Abend ist die Feuerwehr in der steirischen Landeshauptstadt aufgrund der Tauwetterlage im Dauereinsatz. In der Notrufzentrale landeten in den vergangenen Stunden mehr als 40 Anrufe, welche die Florianis über drohende Dachlawinen informierten. „Sämtliche Drehleitern der Berufsfeuerwehr sind im Einsatz um die Gefahrensituationen auf den Dächern zu entschärfen!”, berichtet Disponent Wolfgang Vlay aus der Feuerwehr-Notrufzentrale.

 …weiterlesen

Webmaster


Die Feuerwehr Judendorf-Straßengel wurde am Aschermittwoch, den 17.02.2010, um 15.15 Uhr durch die Bezirks-Alarmzentrale Florian Graz-Umgebung zu einer Menschenrettung nach einem Forstfall in der Straßengelstraße alarmiert.

 …weiterlesen

Webmaster


Nicht nur feuerwehrspezifische Kurse stehen für Kameraden/innen auf dem Ausbildungsplan. Umso mehr ist es als Ersthelfer wichtig im Umgang mit der Ersten- Hilfe ausreichend geschult zu sein.
An vier Abenden mit je vier Stunden absolvierten nun 11 Mitglieder der Feuerwehr Ohlsdorf und zwei „Nicht-Mitglieder“ den 16 stündigen Erste- Hilfe Kurs im Ohlsdorfer Gerätehaus.

 …weiterlesen

Webmaster


Am Montagabend um 22:29 Uhr wurde die Stadtfeuerwehr zu einem Gebäudebrand in die Marchfeldgasse gerufen. Von weiten sah man schon dichten Rauch aufsteigen. Sofort wurde Sirenenalarm durchgeführt.

Vor Ort stellte es sich heraus, dass ein alter Bauernhof in Vollbrand stand. Die Nachbarfeuerwehr Aurach wurde zur Unterstützung nachalarmiert. Mittels HD Rohre und C Rohre wurde der Brand von außen bekämpft. Als dieser unter Kontrolle war, wurde mittels schwerem Atemschutz von innen der Brand gelöscht. Die Löscharbeiten gestalteten sich als sehr schwierig, da durch die tiefen Minustemperaturen die Löschgeräte einfrohren.

Brand aus konnte um 04:30 Uhr gegeben werden. Um 05:30 Fuhr das letzte Fahrzeug ins Gerätehaus.

Anwesende:
FF Kitz: 9 Fahrzeuge 60
FF Aurach: 4 Fahrzeuge 20
Rettung Kitz
Polizei Kitz
BFI Ritter Hubert
BKDO stv. Berger Winfried
Bürgermeister Dr. Winkler …weiterlesen

Webmaster


Der teilweise starke Schneefall in den vergangenen Stunden beschert der steirischen Landeshauptstadt ein wunderschönes Winterkleid. Kinderaugen funkeln, wenn Sie an die nachmittäglichen Schneeballschlachten und Bobfahrten denken, für die Florianis bedeutet das hingegen erhöhte Einsatzzahlen mit besonderen Herausforderungen. „In den letzten 36 Stunden rückten wir vermehrt zu Einsätzen aus, der Schwerpunkt unserer Tätigkeiten lag bei der Bewältigung von Schneebruch und Bergen von Fahrzeugen“, bilanziert Einsatzleiter Oberbrandrat Ing. Heimo Krajnz von der Berufsfeuerwehr Graz. „Laut Wetterprognose klingen bis Mitternacht die Schneefälle wieder ab, dennoch besteht weiterhin Gefahr!“ Jederzeit können sich Dachlawinen lösen, Äste bzw. Bäume unter zu hoher Schneelast zusammenbrechen. Auf den schneenassen Straßen besteht nicht nur für Kraftfahrzeuge sondern auch für Fußgänger zusätzlich die Gefahr auszurutschen. „Vermeiden Sie unnötige Autofahrten, nutzen Sie das Angebot der öffentlichen Verkehrsmitteln und geben Sie besonders Acht bei Wege durch Wälder, Alleen und Parks!“, appelliert Krajnz an die Vernunft der Grazerinnen und Grazer.

 …weiterlesen

Webmaster