Monatliches Archiv November 2010


24. November 2010

Um 18:36 Uhr wurde die FF Stiwoll zu einem Verkehrsunfall alarmiert, beim Eintreffen der Einsatzkräfte mussten sie feststellen, dass ein KFZ ca. 150 Meter von der Gemeindestraße entfernt in einen Teich, der ca. 1.50 – 2 Meter tief ist, gestürzt ist und das Vorderteil des Autos im Wasser stand. Die Fahrerin konnte von dem Teichbesitzer vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte aus ihrer misslichen Lage befreit werden und der alamierten Rettung übergeben werden.

Eingesetzt waren:
FF Stiwoll mit 3 Fahrzeugen und 13 Mann
RK Gratkorn mit einem RTW
Polizei

Quelle: FF Stiwoll

 

 …weiterlesen

Webmaster


Heute, kurz vor 10 Uhr, ging bei der Bezirksfeuerwehrzentrale „Florian Liezen“ ein Notruf ein, dass eine Hütte in Ramsau Leiten brennen soll. Sofort alarmierten die Disponenten die Feuerwehr der Stadt Schladming, welche umgehend mit TLFA 4000, SLF, DL-K 23-12, LRF und MTF-A zur Einsatzadresse ausrückte. Die Erkundung von Einsatzleiter HBI Benjamin Schachner ergab, dass sich die nächste Löschwasserbezugsstelle (Oberflurhydrant) beim weit entfernten alten Krankenhaus befindet. Somit veranlasste die Einsatzleitung die Alarmierung der Feuerwehren Ramsau am Dachstein und Haus im Ennstal.

 …weiterlesen

Webmaster


Die Freiwillige Feuerwehr Palfau wurde am 22.11.2010 um 07:24 Uhr von Florian Liezen aufgrund eines Verkehrsunfalls auf der B25 Richtung Gams alarmiert. Unverzüglich rückten das KRF-B und KLFA Palfau mit 12 Mann zum Einsatzort aus. Den Einsatzkräften zeigte sich folgende Situation: Der PKW kam in einer leichten Rechtskurve von der Straße ab, durchschlug ein Holzgeländer (!), knallte gegen die Böschung und blieb am Straßenrand am Dach liegen. Die unbestimmten Grades verletzte Lenkerin wurde schon vorher von einem zufällig vorbeikommenden Kameraden der FF Palfau aus dem Fahrzeug gerettet, anschließend von Feuerwehrarzt Dr. Holzmüller medizinisch versorgt und vom Roten Kreuz Großreifling-Altenmarkt ins Krankenhaus gebracht.

 …weiterlesen

Webmaster


Bei anfangs nebeligem Wetter führten zehn Kameraden der Feuerwehr Ohlsdorf am 14. November 2010 ein Fahrsicherheitstraining mit allen Einsatzfahrzeugen am ÖAMTC Gelände in Marchtrenk durch.

Pünktlich um 08:00 Uhr startete das eintägige Fahrsicherheitstraining auf der hauseigenen Strecke des ÖAMTC in Marchtrenk. Instruktor und selbst Feuerwehrkommandant Johann Simader erklärte den zehn Einsatzfahrern das richtige Bremsverhalten der Einsatzfahrzeuge, welche mit ABS und ohne ABS ausgestattet sind. Nach einer kurzen theoretischen Einschulung stand die erste Station am Programm.

 …weiterlesen

Webmaster